top of page

Exploring the Mines and Murals of Bisbee, Arizona...English




Bisbee is home to a colorful community and a unique history. From stair climbing marathons, a multitude of murals and a chance to explore a real mineshaft, this former mining town has so much to offer, and will leave you wanting to come back again!


Steep canyon hills and colorful houses and murals give the town of Bisbee, Arizona a bright and unique personality. At 5,538 feet elevation, this gem hidden in the Mule Mountains has a certain magic about it, especially at night when Main Street is lit up by colorful lights and homes illuminate the surrounding hillsides. Bisbee is only 30 minutes from the Mexico border and it’s clear to see some influences from its southern neighbor in the food, artwork, and general vibe. Whether you’re planning a trip to Arizona or passing through on a southwest road trip, be sure to include a day or weekend in Bisbee.

This story was created in partnership with Visit USA Parks.


Preparation

Bisbee offers year-round activities, but don’t let the fact that it’s so far south fool you. With its higher elevation and mountainous surroundings, Bisbee can experience colder temperatures and even snow in the winter months! Bring sunblock and remember to drink water (we are in Arizona after all!) and include some warmer layers for cool nights, even in the summertime.

Day 1: Stepping Back in Time and Underground

Photo by Kirk Rasmussen

Start your Bisbee adventure by heading south of town to Lowell, just on the other side of the Lavender Mine, to the Old Bisbee downtown. Take a short walk down main street to see old cars and window advertisements frozen in time. To round out this stop in the past, have brunch at the Bisbee Breakfast Club, with all of your classic diner favorites in a 1950’s themed atmosphere.

When you return to Bisbee, stop into the Bisbee Mining and Historical Museum, full of interactive and informative exhibits about the history of mining in Bisbee. There is also a collection of gems and stones that have been found in the mines, some have even been featured in the Smithsonian!

Photos by Kirk Rasmussen

The next stop on your trip through the local history is to experience the mines for yourself! Head over to the Copper Queen Mine where you will get the chance to ride under the mountain and into the mine. Equipped with hard hats, personal flashlights and neon vests, this family friendly tour takes you to different sections of the mine where an actual former miner shares the evolution of mining and the different tools and methods, as well as the real-life experience of being a miner. Getting exposure to this hidden world can really put things into perspective!

Day 2: Adventuring into Nature

An earlier start will be helpful for this leg of the trip as you will be heading out of town and into the beautiful landscape. The rock gardens of the Chiricahua National Monument are worth the hour and a half drive to reach them. You can easily grab some food to go at the High Desert Market on your way out of town.

Photos by Kirk Rasmussen

There are several different stops you can make as you make your way through the National Monument, but the recommended route is to start by heading to Massai Point at the top and work your way down. The Massai nature trail will give you a panorama of the epic rock forests. Stop at the various trail heads throughout the park for a variety of views and changing ecosystems, where you may even catch a glimpse of the local wildlife. This area is renowned for birding, so bring a pair of binoculars if you have them!

When you’ve arrived back in Bisbee, after a long day of exploring, treat yourself to a margarita and a sizzling fajita skillet at Contessa’s Cantina. If you’re feeling particularly famished, try the Queso Fundido (also known as Mexican fondue), you won’t be disappointed!

Day 3: Hitting the Streets and Stairs

Spend your last day in Bisbee getting your steps, literally! Because of this steep canyon landscape, Bisbee has a labyrinth of stairs and alleys, like a life-size Chutes and Ladders board. They also host an annual stair marathon known as the Bisbee 1000. You can find the official race route online if you want to give it a shot, or try a section of it.

Photo by Kirk Rasmussen

As you climb the different staircases around town, you will find many hidden murals, from the Peace Wall on the main street to a secret alley of canvases hung like an art gallery. Weave and wind your way through the different streets and stop into shops along the way! To complement the unique artwork and murals around town, there are quirky antique shops with trinkets and treasures overflowing from the shelves. During your explorations, be sure to refuel at one (or more) of the different bars and restaurants. We enjoyed a signature pizza at Screaming Banshee Pizza and a flight from the Old Bisbee Brewing Company later in the evening. Whether you’re here for history, art or nature (or all three) we’re sure you’ll want to stop through Bisbee again!





Exploring the Mines and Murals of Bisbee, Arizona...German Die Minen und Wandmalereien von Bisbee, Arizona, erkunden


Bisbee ist die Heimat einer bunten Gemeinschaft und einer einzigartigen Geschichte. Von Treppensteigmarathons über eine Vielzahl von Wandmalereien bis hin zur Erkundung eines echten Minenschachts - diese ehemalige Bergbaustadt hat so viel zu bieten, dass du am liebsten wiederkommen würdest!


Steile Canyon-Hügel und farbenfrohe Häuser und Wandmalereien verleihen der Stadt Bisbee, Arizona, einen hellen und einzigartigen Charakter. Dieses in den Mule Mountains versteckte Kleinod auf einer Höhe von 1.688 Metern hat einen gewissen Zauber, vor allem nachts, wenn die Main Street von bunten Lichtern erleuchtet wird und die Häuser die umliegenden Hänge beleuchten. Bisbee liegt nur 30 Minuten von der mexikanischen Grenze entfernt, und es ist klar, dass die Einflüsse des südlichen Nachbarn in der Küche, den Kunstwerken und der allgemeinen Stimmung zu spüren sind. Egal, ob du eine Reise nach Arizona planst oder auf einem Roadtrip durch den Südwesten unterwegs bist, plane auf jeden Fall einen Tag oder ein Wochenende in Bisbee ein.

Dieser Text wurde in Zusammenarbeit mit Visit USA Parks erstellt.

Vorbereitung

Bisbee bietet das ganze Jahr über Aktivitäten, aber lass dich nicht von der Tatsache täuschen, dass es so weit im Süden liegt. Aufgrund der höheren Lage und der bergigen Umgebung kann es in Bisbee kältere Temperaturen und in den Wintermonaten sogar Schnee geben! Nimm Sonnencreme mit und denke daran, Wasser zu trinken (wir sind schließlich in Arizona!) und plane auch im Sommer einige wärmere Schichten für kühle Nächte ein.

Tag 1: Eine Reise in die Vergangenheit und unter die Erde

Foto von Kirk Rasmussen

Beginne dein Bisbee-Abenteuer, indem du südlich der Stadt nach Lowell fährst, gleich auf der anderen Seite der Lavendelmine, in die Innenstadt von Old Bisbee. Bei einem kurzen Spaziergang entlang der Hauptstraße kannst du alte Autos und Schaufensterwerbung sehen, die in der Zeit stehen geblieben sind. Abgerundet wird diese Reise in die Vergangenheit mit einem Brunch im Bisbee Breakfast Club, wo du in einer Atmosphäre der 1950er Jahre alle klassischen Diner-Favoriten genießen kannst.

Wenn du nach Bisbee zurückkehrst, solltest du das Bisbee Mining and Historical Museum besuchen, das mit interaktiven und informativen Exponaten über die Geschichte des Bergbaus in Bisbee aufwartet. Es gibt auch eine Sammlung von Edelsteinen und Steinen, die in den Minen gefunden wurden, einige wurden sogar im Smithsonian ausgestellt!

Fotos von Kirk Rasmussen

Die nächste Station auf deiner Reise durch die lokale Geschichte ist ein Besuch in den Minen! Mach dich auf den Weg zur Copper Queen Mine, wo du die Möglichkeit hast, unter den Berg und in die Mine rein zu fahren. Ausgestattet mit Schutzhelmen, persönlichen Taschenlampen und Neonwesten führt dich diese familienfreundliche Tour durch verschiedene Abschnitte der Mine, in denen ein ehemaliger Bergmann über die Entwicklung des Bergbaus, die verschiedenen Werkzeuge und Methoden sowie über die realen Erfahrungen eines Bergarbeiters berichtet. Der Einblick in diese verborgene Welt kann die Dinge wirklich ins rechte Licht rücken!

Tag 2: Abenteuer in der Natur

Ein früher Start ist für diese Etappe hilfreich, da du aus der Stadt hinaus in die wunderschöne Landschaft fährst. Die Steingärten des Chiricahua National Monument sind die anderthalbstündige Fahrt dorthin wert. Auf dem Weg aus der Stadt kannst du dich auf dem High Desert Market mit Lebensmitteln versorgen, die du mitnehmen kannst.

Fotos von Kirk Rasmussen

Auf deinem Weg durch das National Monument kannst du verschiedene Zwischenstopps einlegen, aber die empfohlene Route führt dich zunächst zum Massai Point und dann weiter nach unten. Der Massai-Naturlehrpfad bietet dir einen Rundblick auf die epischen Felswälder. Halte an den verschiedenen Abzweigungen im Park an, um verschiedene Ausblicke und wechselnde Ökosysteme zu genießen und vielleicht sogar einen Blick auf die einheimische Tierwelt zu erhaschen. Die Gegend ist bekannt für ihre Vogelwelt, also bringe ein Fernglas mit, wenn du eins hast!

Wenn du nach einem langen Erkundungstag wieder in Bisbee angekommen bist, gönn dir eine Margarita und eine brutzelnde Fajita-Pfanne in Contessa's Cantina. Wenn du besonders hungrig bist, probiere das Queso Fundido (auch bekannt als mexikanisches Fondue), du wirst nicht enttäuscht sein!

Tag 3: Raus auf die Straße und die Treppen

Verbringe deinen letzten Tag in Bisbee mit Treppensteigen, im wahrsten Sinne des Wortes! Aufgrund der steilen Canyon-Landschaft gibt es in Bisbee ein Labyrinth aus Treppen und Gassen, das wie ein lebensgroßes "Leiterspiel"-Brett aussieht. Hier findet auch ein jährlicher Treppenmarathon statt, der Bisbee 1000 genannt wird. Die offizielle Rennstrecke findest du online, wenn du es einmal versuchen willst, oder du kannst einen Teil davon ausprobieren.

Foto von Kirk Rasmussen

Wenn du die verschiedenen Treppen in der Stadt hinaufsteigst, wirst du viele versteckte Wandmalereien finden, von der Friedensmauer auf der Hauptstraße bis zu einer geheimen Gasse mit Leinwänden, die wie eine Kunstgalerie aufgehängt sind. Schlängle dich durch die verschiedenen Straßen und halte unterwegs in den Geschäften an! Ergänzend zu den einzigartigen Kunstwerken und Wandmalereien in der Stadt gibt es auch skurrile Antiquitätenläden, in denen Schmuck und Schätze aus den Regalen quellen. Während deiner Erkundungstouren solltest du unbedingt in einer (oder mehreren) der verschiedenen Bars und Restaurants einkehren. Wir haben bei Screaming Banshee Pizza eine Spezialpizza gegessen und später am Abend ein Bier der Old Bisbee Brewing Company getrunken. Ganz gleich, ob du wegen der Geschichte, der Kunst oder der Natur (oder allen dreien) hier bist, wir sind sicher, dass du noch einmal in Bisbee vorbeischauen wirst!


3,353 views0 comments
bottom of page